Nachhaltigkeit - Ernährung - Küchenorganisation

Mein Monatsrückblick Oktober 2022: Fotoshooting und neue Wege im Business

Frau mit Bratsche in der Hand

Im Oktober war wieder einiges los bei uns. Wir konnten den goldenen Oktober so richtig genießen und es waren super Bedingungen für mein Fotoshooting mit Mira Burgund. Mit meinem Business und der weiteren Ausrichtung habe ich mich in den letzten Wochen auch intensiv beschäftigt. Was genau dabei herausgekommen ist, liest du weiter unten.

Außerdem machten wir noch einen Familienausflug zu den Space Days in Darmstadt, in der Musikschule gab es ein wunderschönes Kinderkonzert und unser großer Sohn wurde 6 Jahre alt.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen meines Monatsrückblickes.

Space Days in Darmstadt

Am ersten Oktober-Wochenende fanden im Darmstadium in Darmstadt die „Space Days 2022“ statt. Da mein Mann und ich kleine Nerds sind und Science-Fiction lieben, war es für uns ein schönes Wochenendprogramm. Das Wetter war eh ziemlich regnerisch und so machten wir uns auf den Weg mit den zwei Kindern Richtung Darmstadt. Vor Ort haben wir uns noch mit unseren besten Freunden getroffen und gemeinsam die Ausstellung erkundet.

Vor Ort gab es viel zu entdecken. Die privaten Aussteller hatten wirklich tolle Modelle der Raumschiffe und Figuren aus ganz vielen Science-Fiction-Filmen und -Serien zu bieten. Wir konnten unzählige Sternzerstörer, Millennium Falcon oder Szenen aus dem Star-Wars-Universum bewundern. Highlight war der fahrende R2-D2 der für die kleinen und großen Besucher ein magischer Anziehungspunkt war. Viele Besucher kamen auch kostümiert und so sind noch einige Bilder mit den verschiedenen Charakteren aus den Star-Wars-Filmen entstanden.

Neben den Modellausstellungen gab es auch noch einige Vorträge z. B. von der ESA, die ebenfalls ihren Sitz in Darmstadt hat, und anderen Experten aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt. Das machen wir dann nächstes Mal.

Für uns und die Kids war es wirklich ein toller Ausflug!

Kinderkonzert in der Musikschule

Am nächsten Wochenende stand mein erster Arbeitseinsatz an einem Sonntag auf dem Programm. In der Musikschule fand nämlich das Kinderkonzert „Fang den Klang“ statt. Ein Konzert von Kindern für Kinder, denn hier standen die Kleinen im Mittelpunkt und präsentierten ihr Können.

Es wurde gesungen und z. B. auf dem Klavier, der Klarinette oder der Gitarre für das bunt gemischte Publikum gespielt. Mein Sohn saß begeistert in der Menge und hat sich von Dr. Kling & Dr. Klang in die Welt der Musik entführen lassen.

Nach der Vorstellung durften die Kinder in der gesamten Musikschule noch viele verschiedene Instrumente selbst ausprobieren und in die Hand nehmen. Mein Sohn hat natürlich alles mitgenommen und die angebotenen Instrumente auf Herz und Nieren geprüft. Besonders angetan hat es ihm das Saxofon, wo er sogar ein paar ordentliche Töne herausbekommen hat.

Ich bin gespannt, ob mein Sohn ein Musikinstrument lernt und für welches er sich dann entscheiden wird.

Ich hatte auch die Bratsche in der Hand und durfte ein bisschen „rum streichen“. Als Kind hatte ich nämlich den Wunsch, Violine oder Cello zu lernen. Ob es damit in diesem Leben noch etwas wird, bleibt abzuwarten.

Das hat sich in meinem Business getan

Fotoshooting mit Mira Burgund

Ende Oktober war es endlich so weit: Das Fotoshooting mit Mira Burgund startete.

Ich hatte schon lange die Idee, ein professionelles Fotoshooting für meine Website und Social Media zu buchen. Allerdings war das Angebot hier in der Umgebung nicht sehr ansprechend. Was für ein Glück hatte ich da, als ich Mira beim Yoga Retreat in Kassel im Mai kennenlernte. Sie war mir gleich sympathisch und als ich höre, dass sie Fotografin ist, habe ich mir ihre Kontaktdaten direkt gemerkt, um mein Shooting bei ihr zu buchen.

Die Vorbereitung

Mira bereitet das Fotoshooting sehr akribisch vor und kommt nicht einfach so vorbei. Ich habe mich für die „Business Homestory“ von ihren Fotopaketen entschieden und wir hatten im Vorfeld drei Zoom-Meetings, um uns kennenzulernen und das Shooting und meine Ideen dazu durchzusprechen. In einem kleinen Online-Kurs erarbeitete ich mit meiner Vision, meiner Wunschkunden und meiner Persönlichkeit das individuelle Fotokonzept, um meine persönliche Geschichte erzählen zu können. Dieses Fotokonzept strukturiert das Shooting und gibt Mira eine Vorstellung, welche Motive, Bildsprache und auch Stimmung in den Bildern rübergebracht werden soll.

Das Shooting

Nachdem ich den Montag vor dem Shooting die beiden Locations Küche und Wohnzimmer „fotogerecht“ hergerichtet hatte, konnten Mira und ich am Dienstag direkt loslegen. Nachdem wir vom Wochenmarkt in Bad Nauheim zurückgekommen waren, ging es direkt im Dachgeschoss weiter. Dort wurden schöne Aufnahmen von mir im Sessel beim Lesen und Arbeiten gemacht. Danach ging es in der Küche am Esstisch weiter. Anschließend sind wir bei herrlichem Sonnenschein nochmal in den Wald gefahren, um Bilder im Herbstlaub zu schießen. Ich liebe nämlich den Herbst.

Am nächsten Tag starteten wir mit einem Back-Shooting gemeinsam mit meiner kleinen Tochter. Sie hatte irren Spaß und der Teig ist das ein oder andere Mal in ihrem Mund gelandet. Danach ging es für uns in den Garten zum Ernten der Süßkartoffeln und letzten Zucchini. Anschließend schnippelte ich noch das Gemüse fürs Essens-Shooting, sortierte Vorräte und deckte den Tisch zum Essen. Alles natürlich in wunderschönen Bildern von Mira festgehalten. Zum Abschluss gab es noch eine Szene mit meiner Oma, meinem Mann und den Kindern am Familientisch.

Dann musste Mira auch schon wieder die Heimreise nach Berlin antreten. Es waren wirklich zwei wunderschöne, aber auch intensive & anstrengende Tage gewesen. Es hat mich einiges an Zeit und Kraft gekostet, diese (hoffentlich) tollen Bilder entstehen zu lassen.

Aktuell ist Mira dabei die Bilder zu sichten und dann darf ich mir meine Favoriten aussuchen. Ich bin schon ganz gespannt.

Also wenn du auch ein paar echt schöne und individuelle Bilder für deine Website oder Social Media brauchst, kann ich dir Mira nur weiterempfehlen!

Blogparade im Oktober

Im Oktober rief Judith Peters in unserer Blog-Community dazu auf, eine Blogparade zu starten. Ich war im ersten Moment nicht so angetan von der Idee, da ich zum einen keine Ahnung hatte, wozu ich aufrufen sollte und zum anderen die Angst hatte, dass gar keiner einen Artikel zu meinem Aufruf schreibt.

Am Ende siegte Gott sei Dank dann doch meine Neugier und so startete ich meine Blogparade: Kannst du dir ein nachhaltiges Leben aktuell noch leisten?

Mein Gedanke dahinter ist, dass im Zuge der Inflation und der Energiekrise viele Menschen kein Geld mehr haben, um die teuren nachhaltigen Produkte im Bio-Supermarkt oder Unverpackt-Laden zu kaufen. Das erste wo die Leute sparen sind die Lebensmittel, denn vor allem tierische Produkte, Speiseöle und Getreideerzeugnisse haben sich in den letzten Wochen dramatisch verteuert. Das haben die Supermärkte und andere Bio-Läden bereits empfindlich zu spüren bekommen, denn ihr Umsatz ist ebenso gesunken, wenn nicht sogar eingebrochen. Mehr zum Thema Lebensmittel und wie es meinen Einkauf im Supermarkt beeinflusst hat, liest du hier.

Was ist deine Meinung dazu? Müssen wir unsere Ziele in puncto Klimaschutz, Tierwohl und faire Preise hinten anstellen, um der Inflation und Energiekrise Herr zu werden?

Wenn du Lust hast noch einen Artikel zu meiner Blogparade zu schreiben, dann findest du hier noch mehr Informationen. Ich freue mich über jeden Artikel und werde am Ende der Blogparade am 11.11. eine Zusammenfassung der eingereichten Artikel vorstellen. Worauf wartest du noch?

Frau mit Kassenzetteln in der Hand
Können wir uns Nachhaltigkeit noch leisten?

Intensive Beschäftigung mit meinem Angebot

Wenn du mir auf Instagram folgst, wirst du bemerkt haben, dass sich im Oktober nicht viel getan hat. Ich habe mich in den letzten Wochen intensiv mit meiner Ausrichtung und meinem Business beschäftigt und mir viel Gedanken darüber gemacht, wo die Reise in Zukunft hingehen soll.

Mein ursprünglicher Gedanke war, Beratung im Bereich gesunder Kinderernährung anzubieten. In den letzten Monaten habe ich allerdings festgestellt, dass ich das nicht bin. Es gibt sehr viele Unternehmer*innen, die einen liebevollen Account dazu führen und pflegen und dazu gehöre ich nicht.

Was ist jetzt also die „neue“ Victoria? Was ist mein neues Bild – meine Vision?

Ich möchte dir hier auf meinem Blog, meinem Instagram-Account und zukünftig in meinen Angeboten mehr über Nachhaltigkeit in der Küche, Organisation & Planung im Haushalt (Finanzen, Lebensmittelvorräte, Struktur etc.), moderne & alte Traditionen sowie regionales und saisonales Leben erzählen. Wie eine Art Kreislauf im Küchenalltag – vom Einkaufen über die Zubereitung bis zum Genuss und der Lagerung.

Den ersten Schritt dahin habe ich mit dem Fotoshooting mit Mira schon getan sowie meinen Instagram-Account umbenannt. Als Nächstes ist die Website mein Fokus sowie der Start eines Newsletters.

Es bleibt also spannend bei mir.

Blogartikel im Oktober

Review aus meinem September-Rückblick

  • Mein Sohn hat einen tollen Superhelden-Geburtstag bei uns im Spaßquadrat mit seinen Freunden aus der Schule und dem Kindergarten gefeiert
  • Das Kinderkonzert in der Musikschule war wirklich schön und auch ich hatte meinen Spaß, obwohl ich gearbeitet habe
  • Unser 8. Hochzeitstag ist leider etwas ins Wasser gefallen, da wir alle am kränkeln waren
  • Von der Fotosession mit Mira habe ich dir ja schon ausgiebig berichtet

Was sonst noch so los war im Oktober

Das erwartet mich im November

Teile diesen Blogartikel!

Teile diesen Artikel:
Frau mit Kaffeetasse vor Küchenzeile mit weißem T-Shirt

Hallo, ich bin Victoria!

Als Expertin für gesunde & nachhaltige Ernährung unterstütze ich Dich & deine Familie dabei, eine ausgewogene Ernährung im Familienalltag umzusetzen.

1:1 Ernährungsberatung

Deine Kinder essen gefühlt jeden Tag das Gleiche und du bist von den Erwartungen an eine gesunde Ernährung überfordert?

Eine individuelle Beratung geht genau auf die Wünsche, Vorlieben und private Situation deiner Familie ein und kann somit punktgenau die Unterstützung bieten, die du dir wünschst.

Vorträge

Ihr fühlt euch im Kindergarten oder der Schule mit dem Thema Ernährung allein gelassen und möchtet Unterstützung, um die bestmögliche Betreuung zu gewährleisten?

Vorträge helfen dabei einzelne Ernährungsthemen besser zu verstehen und für sich individuell einzuordnen. Jeder Teilnehmer kann die Informationen, die ihn interessieren, mitnehmen und im Alltag umsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert