FÜR DICH: Sichere dir jetzt meine Vorlage "So bringst du Ordnung in deine Rezeptsammlung"

Nachhaltigkeit  Ernährung  Küchenorganisation

Nachhaltigkeit

Ernährung

Küchenorganisation

Ordnung in deinem Vorratsschrank – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Frau beschriftet Glas mit Kreidestift

In deinem Vorratsschrank hast du keinen Überblick mehr und es herrscht Chaos anstatt Ordnung?

In diesem Beitrag gehe ich mit dir gemeinsam jeden Vorratsschrank in deiner Küche durch und wir schauen, wie du ihn am besten aussortierst und wieder einräumst. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung ist in null Komma nichts wieder Ordnung & Struktur in deinen Schränken.

1. Schritt: Vorratsschrank in der Küche für Lebensmittel

Starte mit der Ordnung in deinem Vorratsschrank, wo du trockene Lebensmittel und Konserven lagerst. Räume alle Gläser, Dosen und Packungen aus dem Schrank und gehe sie durch:

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt dir einen ersten Anhaltspunkt, wann ein Lebensmittel die vorgeschriebenen Eigenschaften des Herstellers wahrscheinlich nicht mehr erfüllt (Farbe, Konsistenz, Fließeigenschaft etc.). Es heißt noch lange nicht, dass das Lebensmittel verdorben ist. Vertraue hier ganz auf deine Sinne und deine bisherigen Erfahrungen und schmeiße abgelaufene Lebensmittel nicht einfach so weg.

Verpackung

Wenn die Verpackung beschädigt ist, ist das Lebensmittel ein gefundenes Fressen für Schädlinge oder Schimmelsporen. Verpacke die Lebensmittel am besten neu und arbeite auch sonst mit Clips oder Vorratsbehältern, um deine Lebensmittel vor Schädlingen oder Verunreinigung zu schützen. Eine ordentliche Vorratskammer mit einheitlichen Gläsern oder Dosen sieht auch sehr schick aus und bringt mehr Übersicht und Ordnung in deinen Vorratsschrank.

Schädlinge

Sind Untermieter in deine Linsen oder ins Mehl eingezogen, entsorge es direkt. Die Schädlinge sind nicht nur eine gesundheitliche Gefahr für uns, sondern können auch schnell auf andere Lebensmittel übergreifen. Sollte dir beim Öffnen des Schrankes schon eine Motte entgegenfliegen, prüfe direkt deine Lebensmittel auf Befall. Nur so wirst du die Plagegeister schnell wieder los. Welche Schädlinge sich in unseren Küchen tummeln und wie du sie wieder loswirst, kannst du hier nachlesen.

Sortierung

Sortiere deine Lebensmittel nach Kategorien: Mehl, Nudeln, Reis, Basic-Konserven (gehackte Tomaten, Mais, Kichererbsen, Kokosmilch etc.), fertige Gerichte (Ravioli-Dose, Eintopf), Nüsse, Vorräte zum Auffüllen (Öl, Essig, (Pflanzen-)Milch, Säfte). Jeder Schrank ist unterschiedlich, genauso wie der Besitzer dieses Schrankes. Schau, dass du sinnvolle Kategorien findest und diese zusammen im Schrank platzierst. Lebensmittel, die offen sind oder zuerst das Haltbarkeitsdatum überschreiten, gehören nach vorne präsent in den Schrank, damit du daran denkst diese zuerst zu verbrauchen. Schreibe dir direkt beim Sortieren Rezept-Ideen auf, die du in den nächsten Tagen mit diesen Lebensmitteln kochen kannst.

Wische deine Schränke aus und sortiere die Lebensmittel wieder ein. Schau auch hier, wo du was platzierst und baue ggf. deine Regalböden um. Lebensmittel, die du häufig verwendest, sollten auch im direkten Sichtfeld liegen und leicht erreichbar sein. Nasch-Sachen und ungesunde Lebensmittel verbanne am besten sofort nach ganz oben, damit du nicht so leicht rankommst. Beziehe beim Einräumen auch gerne deine Familie mit ein. Vielleicht hat dein*e Partner*in eine tolle Idee oder deine Kinder wünschen sich manche Lebensmittel direkt in Reichweite, um dir in der Küche auch helfen zu können.

Tauschen & Verschenken

Du hast ein Glas feurige Gewürzgurken im Schrank von der letzten Party und weißt genau, dass sie dir nicht schmecken? Oder Oma Gertrud hat dir zum Geburtstag eine Schachtel Likör-Pralinen geschenkt und dabei magst du gar keine Pralinen (und du hast es ihr schon tausendmal gesagt)? Dann schau bei Facebook oder allgemein im Internet nach Tauschbörsen für Lebensmittel in deiner Umgebung. Bestimmt freut sich jemand über die Schachtel Pralinen und irgendwann hat jemand etwas im Angebot, das du super gebrauchen kannst. Diese Tauschbörsen sind auch ideal für die Reste aus dem Kühlschrank vor dem Urlaub.

Die einzelnen Punkte nochmal zusammengefasst:

2. Schritt: Ordnung in Kühlschrank & TK

Der Kühlschrank gehört ebenso zu deinem Vorratsraum. Räume auch hier alle Lebensmittel raus und stelle sie auf den Tisch. Schau was noch haltbar ist und keine sichtbaren Spuren von Schimmel trägt. Alles was verschimmelt oder ungenießbar ist, wird entsorgt.

Schau dir auch deine Soßen, Dips und Aufstriche an. Überlege genau, welche du noch brauchst oder welche auch entsorgt oder vielleicht verschenkt werden können. Eine noch gut gefüllte Chili-Sauce vom letzten mexikanischen Abend, die du nie wieder anrühren wirst, nimmt in deinem Kühlschrank nur Platz weg. Bestimmt hast du jemanden in deinem Freundes- oder Bekanntenkreis, der sich darüber freut.

Deine Tiefkühltruhe gehört ebenfalls regelmäßig abgetaut, dadurch sparst du einiges an Energie im Jahr. Räume alle Lebensmittel in eine mobile Tiefkühlbox und lasse das Eis in der Tiefkühltruhe abtauen. Währenddessen gehe die gefrorenen Lebensmittel durch und schmeiß weg, was schon Gefrierbrand angesetzt hat. Arbeite auch hier mit Clips zum luftdichten Verschließen und schau, was in nächster Zeit gegessen werden muss. Vielleicht lässt sich mit deinen Vorräten aus dem Schrank etwas Leckeres zaubern. Sind alle TK-Dosen beschriftet? Weißt du, was darin schlummert? Nein! Dann taue diese Dinge in den nächsten Tagen auf und verbrauche sie. Gewöhne dir an, deine Vorräte in der Tiefkühltruhe mit Inhalt, Datum und Portionsgröße zu beschriften. So hast du immer einen Überblick und Ordnung über den Vorrat in deiner TK.

Die einzelnen Punkte nochmal zusammengefasst:

  • Alles aus dem Kühlschrank bzw. der TK herausholen
  • Prüfen auf: Schimmel, Gefrierbrand, MHD
  • Kühlschrank auswischen/TK abtauen und auswischen
  • Vorräte eventuell umpacken/etikettieren (Inhalt/Datum/Portionen)

3. Schritt: Vorratsschrank mit Gewürzen & Tee

Auch hier schau dir die Lebensmittel genau an. Wenn du sie nicht mehr benötigst oder trinkst, überlege, wem du damit vielleicht eine Freude machen kannst. Gewürze und Tee verlieren nach einer gewissen Zeit ihr Aroma oder nehmen von anderen Lebensmitteln im Schrank den Geruch oder Geschmack an. Die offene Packung Wildgewürz, welches seit 5 Jahren in deinem Schrank von A nach B geschoben wird, kann also getrost das Zeitliche segnen.

Schreibe dir eine Liste mit allen Gewürzen, die du im Vorratsschrank hast und klebe sie dir an die Innenseite deines Schrankes. So hast du im Blick, welche Gewürze du auf Vorrat da hast und welche du für deine Gerichte eventuell noch benötigst. Am besten eignet sich hier ein Stück laminiertes Papier und ein abwischbarer Folienstift. So kannst du immer wieder Gewürze ergänzen oder Aufgebrauchte wegwischen.

Vielleicht kannst du deine Gewürze auch auf kleinen Zwischenetagen, an der Innenseite des Schrankes oder auf einem Rondell platzieren, um einen besseren Überblick zu haben. Es gibt einige Lösungen für einen besseren Überblick im Gewürzregal. Gerade bei diesen kleinen Dosen und Packungen ist eine Ordnung im Vorratsschrank sehr wichtig.

Die einzelnen Punkte nochmal zusammengefasst:

  • Nutzt du das Gewürz/den Tee?
  • Liste mit vorhandenen Gewürzen anlegen
  • Zwischenetagen, Rondell oder Regal nutzen für mehr Übersicht
Gewürz- und Teeschrank in der Küche gut sortiert
So ist alles im Blick

4. Schritt: Bleib in der Ordnung deiner Vorratsschränke flexibel

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Schau dir deine neue Ordnung im Vorratsschrank ein paar Wochen an und wenn du merkst, dass du ein paar Dinge noch anpassen musst, dann tu das. Auch solltest du nicht gleich wie wild Geld in neue Ordnungssysteme stecken, sondern schau, wie du vielleicht erstmal mit alten kleinen Kartons oder Körben deine Lebensmittel sortieren kannst. Erst wenn sich diese Ordnung bewährt hat, lohnt es sich in schicke neue und einheitliche Körbe, Dosen oder Kisten zu investieren.

Bei Amazon findest du viele verschiedene Ordnungshelfer und Systeme. Schau auch gerne bei Pinterest rein und lass dich von anderen inspirieren. Du bist neugierig, welche Lebensmittel ich immer auf Vorrat habe? Dann klick dich gleich hier rein.

Kürbis, rote Zwiebel, Rosenkohl liegen auf einem Holzbrett mit einem Holzkochlöffel

So geht es weiter …

Du findest das ganze Thema Ernährung in Kombination mit Nachhaltigkeit spannend und möchtest mehr erfahren? Dann stöber gerne durch meine vielen anderen Blogartikel oder abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten mehr.

Du möchtest einen nachhaltigeren Küchenalltag und deine Ernährung gesund & nachhaltig gestalten? Schreibe mir gerne eine Nachricht oder buche direkt einen Kennenlerntermin.

Teile diesen Blogartikel!

Victoria-Hirsch-Ernährungsberatung_4

Hallo, ich bin Victoria!

Als Expertin für gesunde & nachhaltige Ernährung unterstütze ich Dich & Deine Familie in den ersten Schritten. Mit mir an Deiner Seite wird die Umsetzung einer ausgewogenen Ernährung im Familienalltag ein leichtes und das auf eine nachhaltige Art und Weise.

Frau sitzt auf dem Boden mit Kuli in der Hand

Gastartikel

Du findest meine Blogartikel und meinen Schreibstil toll und könntest dir vorstellen, dass ich auch bei dir einen Artikel veröffentliche?
 
Dann kontaktiere mich gerne direkt.
Victoria-Hirsch-Ernährungsberatung_Kontakt.jpg

Zusammenarbeit

Du bist bereit deine und die Ernährung deiner Familie zu ändern und möchtest, dass ich dich auf diesem Weg begleite?

Dann schreibe mir gerne eine Nachricht und lass mich wissen, wo und wie ich dir helfen kann. Ich bin schon ganz gespannt, wie ich deinen Küchenalltag nachhaltiger & gesünder gestalten kann.

Ich freue mich, von dir zu hören.

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte meine Vorlage als Download.

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Informationen zu den Themen Nachhaltigkeit, Ernährung & Küchenorganisation. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.