Nachhaltigkeit - Ernährung - Küchenorganisation

Le Creuset – Meine Empfehlung für hochwertiges Kochgeschirr

Schon lange ist Kochgeschirr aus Gusseisen ein Begleiter in der Küche auf aller Welt und daher sind einige Produkte von Le Creuset in den letzten Jahren in meine Küche eingezogen. Zwei Pfannen, ein großer Bräter, zwei Lasagneformen sowie ein Muffinblech begleiten mich seither in meinem Küchenalltag und ich möchte sie nicht mehr missen.

Welche Tipps ich dir zum Kochgeschirr von Le Creuset geben kann und was ich in den vielen Jahren der Nutzung herausgefunden habe, stelle ich dir in diesem Beitrag vor.

Ich habe diesen Blogartikel aus voller Überzeugung geschrieben und erhalte hierzu keine finanzielle oder anderweitige Gegenleistung von Le Creuset.

Zwei Pfannen aus Gusseisen

Eine meiner ersten Anschaffungen von Le Creuset waren zwei hochwertige Brat- und Servierpfannen aus Gusseisen. Ich habe extra eine kleine Pfanne (23 cm) und eine größere Pfanne (26 cm) gewählt, da diese perfekt auf meine Ceranfeldplatten passen. Die Pfannen sind verdammt schwer und somit nicht ganz so leicht zu handhaben wie eine normale Teflon-Pfanne. Dafür sind Pfannen aus Gusseisen langlebiger, da sich keine Beschichtung löst, sondern sich eher durch die jahrelange Nutzung eine Patina bildet und diese die Brateigenschaften stetig verbessert.

Brateigenschaften & Umgang mit den Pfannen

Die Hitze verteilt sich zwar unregelmäßiger in der Pfanne, dafür hält die Hitze sehr lange, was ein energiesparendes Garen ermöglicht. Fleischstücke werden in der Pfanne richtig schön kross gebraten und bekommen einen intensiven Geschmack. Ich musste mich jedoch erst daran gewöhnen, dass das Bratgut in der Pfanne erstmal „anbackt“ und sich nach einer gewissen Zeit von selbst löst. Das hat einiges an Geduld gebraucht, bis ich das raus hatte. Eierspeisen wie Pfannkuchen, Rührei etc. backe ich in den Pfannen übrigens nicht, da mir das bisher nicht gelungen ist. Da greife ich dann auf meine beschichtete Pfanne zurück. Vielleicht wird das mit der Zeit und mehr Patina besser.

Ich kann die Pfannen ohne Probleme in den Backofen stellen und könnte sie sogar auf dem Grill verwenden, da die Pfanne aus „einem Guss“ ist. Hier ist allerdings auch ein Nachteil der Pfannen: Der Griff besteht auch aus Gusseisen und wird entsprechend heiß. Bei längerer intensiver Nutzung kann ich den Griff nur noch mit Handschuhe anfassen.

Herstellung & Pflege der Pfannen

Da bei der Herstellung von gusseisernen Pfannen keine Chemie zum Einsatz kommt, sind sie zusätzlich eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Pfannen aus Edelstahl mit Teflon oder anderen Beschichtungen. Die Pfannen gehören nicht in die Spülmaschine und werden zum Schluss nur mit heißem Wasser und einem Schwamm gereinigt. So bleibt die Patina und die tollen Brateigenschaften erhalten.

Ich nutze die Pfannen gerne in der Küche, auch wenn ich zu Beginn mit dem Gewicht etwas zu kämpfen hatte.

Zwei gusseiserne Pfannen von oben fotografiert mit grüner Pflanze
Meine zwei Pfannen von Le Creuset

Ein großer Bräter für alle Fälle

Mein absoluter Liebling in der Küche ist mein großer ovaler Bräter aus Gusseisen mit 9 Liter Fassungsvermögen.

In diesem Schätzchen koche ich unseren Vorrat an Bolognese Sauce, koche Suppenhühner aus (es passen zwei Stück rein) oder bereite Gulasch für eine Großfamilie zu. Der Bräter ist so vielfältig einsetzbar, dass ich ihn mir wirklich nicht mehr aus meiner Küche wegdenken mag. Selbst mein Mann kocht gerne mit dem Bräter und freut sich, dass wir uns damals für die große Variante entschieden haben.

Da der Bräter auch aus Gusseisen besteht, hat er entsprechend Gewicht und voll beladen wird es schon ein richtiger Kraftakt das Schätzchen auf dem Herd zu bewegen. Innen ist der Bräter leicht emailliert, was die Reinigung vereinfacht und das Kochen (im Gegensatz zur Pfanne) erleichtert.

Die Gerichte im Bräter sind mir bisher alle gelungen und schmecken wunderbar. Allerdings lohnt sich das Kochen darin wirklich nur bei großen Portionen oder Fleischstücken, da der Bräter eine gewisse Zeit benötigt, um auf Temperatur zu kommen. Allerdings hält er diese dann genauso gut wie die Pfannen aus Gusseisen. Kleinere Portionen gare ich meist im Schnellkochtopf, da dieser energiesparender ist.

Auflaufformen in verschiedenen Größen

Zur Hochzeit haben wir dann noch zwei Lasagneformen von Le Creuset geschenkt bekommen. Diese sind nicht aus Gusseisen, sondern aus glasiertem Steinzeug gefertigt. Die Formen halten eine Temperatur von – 23 °C bis + 260 °C aus. Das heißt, ich kann die Lasagne oder den Auflauf in der Form fertig backen und dann (wenn es ausgekühlt ist) in der Form in die Tiefkühltruhe stellen. Beim Auftauen muss man nur bedenken, dass man die kalte Form in den kalten Backofen stellt und beides gemeinsam aufheizen lässt.

Die Formen können ohne Probleme in der Spülmaschine gereinigt werden und halten, was sie versprechen. Die Reinigung ist wirklich einfach und selbst eingebrannter hartnäckiger Käse lässt sich ohne Probleme lösen. Ich nutze die beiden Formen nur noch in der Küche für Auflauf, Lasagne oder ähnliches und bin super zufrieden.

Blech für 12 Muffins

In einem Outlet in den Niederlanden haben wir uns dann noch das 12er Muffinblech von Le Creuset gegönnt. Ich hatte vorher schon ein Blech, welches ich mal zusammen mit einem kleinen Buch gekauft hatte und darin sind mir die Muffins immer hängen geblieben. Es war ein Graus, die Küchlein am Ende der Backzeit halbwegs intakt aus der Form zu bekommen.

Mit der Muffinform von Le Creuset funktioniert das ohne Probleme. Gefühlt muss ich nur das Blech umdrehen und die Muffins purzeln von alleine raus. Selbst dick einfetten muss ich die Form dafür vorher nicht, sondern einfach den Teig rein und fertig.

An meinem Blech musste ich, nachdem wir uns einen neuen Backofen mit Backsensor gekauft hatten, die Silikongriffe abnehmen. Die dünsten nämlich im Backofen bei Hitze aus und beschädigen den Backsensor. Ansonsten ist das Blech wunderbar und Muffins sind eines der wenigen Gerichte, die ich gerne backe.

Kühlmanschette nicht nur für Wein & Sekt

Etwas außer der Reihe als Kochutensil haben wir zur Hochzeit damals noch eine Kühlmanschette in der passenden Farbe zu unserem Kochgeschirr von Le Creuset geschenkt bekommen. Warum ich die Manschette erwähne? Weil ich sie echt cool finde.

Ich kann damit nicht nur Weißwein oder Prosecco-Flaschen kühlen, sondern sie auch über eine normale Wasserflasche im Sommer stülpen. Die Manschette hält die Flüssigkeit sehr lange kühl und nach Gebrauch wandert sie einfach wieder in den Tiefkühler. Die Manschette lässt sich also super für ein Picknick oder einen Grilltag verwenden und sorgt für perfekt gekühlten Wein zum Essen.

Kühlmanschette von Le Creuset in orange mit grüner Pflanze in weißem Topf
Die Kühlmanschette ist ein echter Hingucker

Warum ich mich immer wieder für Le Creuset entscheiden würde

Ich koche jetzt schon fast 8 Jahre mit dem Kochgeschirr von Le Creuset und muss sagen, ich habe bisher den Kauf nicht bereut. Die Pfannen zaubern ein tolles Bratergebnis und das Fleisch schmeckt köstlich. Durch den Ausgießer kann ich Soßen oder Bratfett noch mitnutzen und muss es nicht umständlich aus der Pfanne schöpfen. Der Bräter ist nicht mehr aus meiner Küche wegzudenken und (meiner Meinung nach) sollte jede Familie einen Bräter besitzen, um so köstliche Gerichte zu zaubern und die Familie an den Herd zu bringen. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie meine Kinder voller Vorfreude bei mir in die Töpfe und Pfannen schauen, um die Herkunft der köstlichen Düfte in unserer Wohnung zu erkunden.

Kochgeschirr von Le Creuset
Meine Le Creuset-Ausstattung

Auch wenn es eine Zeitlang gedauert hat, bis ich mit den Kocheigenschaften der gusseisernen Pfannen und des Bräters vertraut war, will ich sie nicht mehr missen. Dadurch, dass das Kochgeschirr die Wärme so gut hält, lässt sich einiges an Energie sparen und trotzdem tolle Gerichte zaubern. Mit welchen Tricks du sonst noch Energie sparen kannst, habe ich dir in diesem Artikel beschrieben.

Die Qualität der Produkte finde ich super. Allerdings lässt sich Le Creuset die Qualität auch sehr gut bezahlen. Ich halte meist in Outlet-Stores oder im Internet nach Angeboten zu meiner Wunschliste Ausschau oder lasse mir die Produkte zum Geburtstag schenken.

Teile diesen Blogartikel!

Teile diesen Artikel:
Frau mit Kaffeetasse vor Küchenzeile mit weißem T-Shirt

Hallo, ich bin Victoria!

Als Expertin für gesunde & nachhaltige Ernährung unterstütze ich Dich & deine Familie dabei, eine ausgewogene Ernährung im Familienalltag umzusetzen.

1:1 Ernährungsberatung

Deine Kinder essen gefühlt jeden Tag das Gleiche und du bist von den Erwartungen an eine gesunde Ernährung überfordert?

Eine individuelle Beratung geht genau auf die Wünsche, Vorlieben und private Situation deiner Familie ein und kann somit punktgenau die Unterstützung bieten, die du dir wünschst.

Vorträge

Ihr fühlt euch im Kindergarten oder der Schule mit dem Thema Ernährung allein gelassen und möchtet Unterstützung, um die bestmögliche Betreuung zu gewährleisten?

Vorträge helfen dabei einzelne Ernährungsthemen besser zu verstehen und für sich individuell einzuordnen. Jeder Teilnehmer kann die Informationen, die ihn interessieren, mitnehmen und im Alltag umsetzen.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.