Nachhaltigkeit - Ernährung - Küchenalltag

Familienurlaub an der Ostsee auf Gut Gaarz

Familie mit zwei Kindern

Im Juni war es endlich so weit: Unser diesjähriger Familienurlaub an der Ostsee auf Gut Gaarz konnte endlich stattfinden. Mit frischem Negativtest und vollgepacktem Auto stiegen wir um 4 Uhr am Samstagmorgen ins Auto, starteten…. nicht den Motor. Der Schlüssel im Zündschloss drehte sich, aber der Motor machte nach drei kurzen „Wupp-Geräuschen“ gar nichts mehr: Die Autobatterie war leer! Die kurzen Fahrtstrecken die letzten Tage und das Kofferraumbeladen mit elektrischer Heckklappe hat der Batterie den Rest gegeben. Also alle wieder aus dem Auto raus. Mein Mann hat das Auto an ein Ladegerät angeschlossen und in der Küche gab es für die Kids ein frühes Frühstück und für Mama und Papa einen noch früheren ersten Kaffee.

Karls Erlebnisdorf & Pelzerhaken

Mit einer Stunde Verspätung starteten wir also in Richtung Ostsee. Unser erstes Ziel war Karls Erlebnisdorf in Warnsdorf in der Nähe des Timmendorfer Strandes. Da unsere Ferienwohnung erst nachmittags frei war, nutzen wir den Stopp bei DEM Erdbeerhof, um eine Mittagspause zu machen und den Familienurlaub richtig gemütlich zu beginnen. Nachdem wir uns mit leckerem Essen gestärkt hatten und unser großer Sohn einige Runden auf der Mattenrutsche hingelegt hatte, fuhren wir weiter Richtung unserem Ziel: Gut Gaarz.

Einen kleinen Zwischenstopp legten wir noch am Sportstrand bei Pelzerhaken ein, um das erste Mal die Füße in den Sand zu stecken und das Meer zu begrüßen. Es war sehr windig an dem Tag und so waren einige Wind- und Kitesurfer auf dem Wasser unterwegs. Wir ließen uns in den Sand plumpsen und genossen die Show, die uns kostenlos geboten wurde. Nach einer kleinen Besichtigung des örtlichen Leuchtturms machten wir uns auf den Endspurt und ich freute mich auf unsere Wohnung und ein gemütliches Erdbeer-Radler.

Unsere Unterkunft an der Ostsee – Gut Gaarz

Eigentlich wollte ich in eine Ferienwohnung direkt am Meer. Allerdings gab es nichts, was für uns gepasst hätte. Entweder war die Wohnung zweistöckig, was mit unserer einjährigen Tochter schwierig geworden wäre, zu teuer oder zu klein. Also erweiterte ich den Suchradius und bin über die Seite von Landreisen auf die LandSelection gestoßen und hier auf unsere Unterkunft: das Gut Gaarz.

Ich bin ein viseueller Mensch und als ich die Backsteingebäude mit dem großen Hof, die Pferdeställe und den tollen Park gesehen hatte, wurde auch direkt gebucht.

Die verschiedenen Ferienwohnungen befinden sich in den ehemaligen Gebäuden des Gestüts und wurden liebevoll hergerichtet und sind perfekt für einen Familienurlaub geeignet. Sogar ein Cottage für 10 Personen haben sie im Angebot, welches für eine Großfamilie oder Urlaub gemeinsam mit den Großeltern perfekt ist.

Der Hof ist seit über 500 Jahren in Betrieb und seit vielen Jahren ein Gestüt für Ponys und Reitpferde. Heute werden auch noch Pferde gezüchtet und für die kleinen und großen Gäste werden Reitstunden angeboten. Ich selbst saß seit vielen Jahren mal wieder im Sattel und habe diese Zeit auf dem Pferd genossen. Mein Sohn hat auch Gefallen am Reiten gefunden und hat in seinen Longe-Stunden wirklich alles gegeben, um das Reiten zu lernen.

Unsere Ferienwohnung lag etwas abseits vom Haupthof, was uns allerdings gar nicht gestört hat. Wir waren direkt bei den Schafen und Ziegen und hatten einen wunderbaren Blick auf die Felder und Wiesen. Auf dem großen Hof gab es neben einem riesigen Spielplatz mit Trampolin und Hüpfkissen noch eine Spielscheune, eine Strohhütte und kleine Tiere wie Meerschweinchen zum Bewundern und füttern.

Im alten Speichergebäude konnte man lokale Getränke und Eis kaufen, sich für Aktivitäten anmelden oder die bestellten Frühstücksbrötchen abholen. Der Servicegedanke wurde großgeschrieben, denn in zwei Fällen, wo wir ein kleines Problem in der Wohnung hatten, wurde uns direkt und unkompliziert geholfen. Wirklich ein tolles Team, was dort arbeitet und den Urlaub für uns als Familie so angenehm wie möglich gemacht hat. Dazu gehört auch, dass an einem Nachmittag erst ein Verkaufswagen einer örtlichen Fischräucherei für unser leibliches Wohl sorgte und an einem anderen Tag ein Foodtruck mit Burgern und echt leckeren (Süßkartoffel)pommes Halt machte. Diese Abende waren wirklich schön, denn wir Erwachsenen konnten auch die Zeit genießen während der Große auf dem Spielplatz tobte und die kleine Tochter schon im Bett lag und schlief.

Wir haben entschieden, dass wir auf alle Fälle nochmal an diesem wirklich tollen Ort Urlaub machen werden. Wahrscheinlich in drei bis vier Jahren, wenn die Kleine dann auch mit auf den Ponys reiten darf und gemeinsam mit dem großen Bruder den Spielplatz unsicher machen kann.

Ausflugsziele an der Ostsee

Natürlich haben wir auch die Gelegenheit genutzt und Ausflüge in die nähere Umgebung unternommen.

Timmendorfer Strand und Sea Life

Da das Wetter an den ersten beiden Tagen unseres Urlaubs nicht ganz so toll war, machten wir uns auf den Weg ins Sea Life am Timmendorfer Strand.

Auf dem Weg dorthin suchten wir noch eine Möglichkeit zu Mittag zu essen und entdeckten ganz zufällig den schönen Campingplatz am Südstrand. Hier gibt es nicht nur einen schönen Strand sondern auch ein tolles Cafe & Bistro mit einer weitläufigen Terasse und leckerem Essen.

Nach dieser Stärkung ging es weiter zum Sea Life und zum Timmendorfer Strand. Für einen regnerischen Tag und Kinder ist dieses Ausflugsziel wirklich perfekt. Über den Tag verteilt finden auch immer wieder Fütterungen der Tiere statt und so konnten wir zusehen, wie die Piranhas ihr Mittagessen bekamen. Es gab einige Fische und Meeresbewohner zu bewundern und in den Gucklöchern „unter Wasser“ hatte man sogar ein bisschen das Feeling wie ein Taucher unter Wasser. Unser Sohn war begeistert von den vielen Fischen und scheuchte uns von einer Attraktion zur nächsten.

Nach dem Sea Life besuchten wir noch kurz den Timmendorfer Strand und machten ein paar Bilder. Allerdings zog dann ein Gewitter auf und nach einem kurzen Einkauf machten wir uns auf den Rückweg zum Gut Gaarz und unserer Ferienwohnung. Die Kids schliefen natürlich auf der Heimfahrt friedlich in ihren Kindersitzen.

Heiligenhafen

Von Bekannten hatte ich schon gehört, dass Heiligenhafen eine sehr schöne Stadt sei und viele Spielmöglichkeiten für Kinder hat. Also haben wir nicht lange überlegt und einen Ausflug in die Stadt an der Ostsee gemacht.

An der Touristen-Info in Heiligenhafen haben wir gesehen, dass es eine kleine einstündige Bootstour auf der Ostsee gibt und so sind die „Jungs“ natürlich aufs Schiff und wir „Mädels“ haben uns derweil den Jachthafen und die große Kirche im Stadtzentrum angeschaut.

Heiligenhafen hat eine wirklich schöne Altstadt mit vielen Geschäften, Restaurants und kleinen Cafés. Ein perfekter Ort, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und ein bisschen durchs Gewusel zu bummeln. Über eine Brücke gelangt man auf eine kleine vorgelagerte Landzunge und zur futuristischen Seebrücke, die wie ein Blitz gestaltet ist. Von dort hat man einen fantastischen Blick auf die Ostsee und es ist sogar ein kleiner Wasserspielplatz für Kinder vorhanden.

Nach einer Stärkung bei Gosch und einem ausgiebigen Besuch des naheliegenden Kinderspielplatzes sind wir dann auch wieder Richtung Ferienwohnung aufgebrochen.

Strandausflug nach Dahme

Bei einem Urlaub an der Ostsee darf ein Strandbesuch mit Strandkorb natürlich nicht fehlen. Von den Mitarbeitern auf Gut Gaarz wurde uns der Ort Dahme empfohlen. Keine fünf Minuten mit dem Auto entfernt und alles zentral gelegen.

Also packten wir unsere Strandtaschen und das Sandspielzeug und machten uns auf den Weg nach Dahme an der Ostsee.

Einen Parkplatz haben wir direkt an der Strandpromenade gefunden und am Strand einen Strandkorb in dritter Reihe gemietet. Der Große ist direkt ans Wasser geflitzt und konnte es kaum abwarten, die Sandspielzeuge zu testen. Die Kleine saß auf ihrer Decke im Schatten und untersuchte erstmal ausgiebig den Sand an ihren Füßen und beäugte die Möwen am Strand. Mein Sohn hatte nach einer Stunde schon keine Lust mehr am Wasser zu spielen und hat die Möwen von unserem Strandkorb verjagt. Er hatte einen riesengroßen Spaß als kleiner Strand-Polizist.

Wir hatten uns einen Platz direkt beim DLRG herausgesucht und nicht weit entfernt von den Toiletten (die wirklich sauber und mit Kindertoilette ausgestattet waren). Zwischendurch ist immer einer von uns mit der Kleinen im Kinderwagen eine Runde über die Promenade spaziert und hat dabei Eis, Fischbrötchen und die kleine Seebrücke entdeckt. Nach einem halben Tag in der Sonne hat es unseren Kindern allerdings gereicht und wir sind glücklich und zufrieden in unser temporäres nach Hause gefahren.

Den Strand in Dahme kann ich wirklich nur empfehlen und die Ferienhäuser und -wohnungen am Strand sahen auch wirklich schön aus. Ein Ort, den man sich merken kann bei der Planung des nächsten Urlaubs an der Ostsee.

Eigentlich hatten wir noch einen Ausflug zum Bully-Festival an den Südstrand von Fehmarn geplant, aber an diesem Tag hat es 28 Grad vom Himmel gebrutzelt und ich hatte keine Lust bei der Hitze mich mit den Kids ins Getümmel zu stürzen. So hat mein Sohn an diesem Tag nochmal eine Reitstunde genossen und war mit Papa eine Runde Traktor fahren. Ich konnte die Zeit mit meiner Tochter genießen und habe im Schatten eines Baumes mit anderen Familien Holunderblüten für Sirup vorbereitet.

Auch Pläne darf man gerne mal über den Haufen werfen und den Tag einfach auf sich zukommen lassen.

Fazit unseres Familienurlaubes an der Ostsee

Es war mein erster Urlaub mit den Kids am Meer und ich muss sagen, dass es mir an nichts gefehlt hat. Da ich eh nicht so der Mensch für Hotel, Pool und Animation bin, war dies die perfekte Mischung für uns alle. Meine Kinder hatten exklusive Zeit mit ihren Eltern, Spaß auf dem Spielplatz und mit den Pferden und wir Eltern hatten auch unsere Auszeiten, die wir genießen konnten. Das Hofgut bietet mit seiner Ausstattung wirklich eine gute Basis, um dort Zeit zu verbringen und liegt so zentral an vielen Ausflugsorten, dass man auch einiges in der Region sehen kann.

Wir sind bereits Freitag nach dem Abendessen wieder in Richtung Heimat gestartet, was eine wirklich gute Idee war. So konnten die Kids auf der Rückbank schlafen und ich die Fahrt nach Hause (fast) in einem Rutsch durchfahren. Der Gutsbesitzer hat uns auch den Tipp gegeben, schon Freitag Abend abzureisen, da Samstags vormittags an der Ostsee „Bettenwechsel“ ist und die Fähren aus Skandinavien anlegen. Also solltest du einen Urlaub an der Ostsee planen behalte diese Info im Hinterkopf 😉

Wir werden auf alle Fälle wiederkommen und können Gut Gaarz und die Region an der Ostsee für Familien nur empfehlen.

Falls du noch wissen willst was ich sonst noch so im Juni getrieben habe dann schau gerne bei meinem Monatsrückblick vorbei. Ansonsten erfährst du hier so einiges mehr über mich und meine Arbeit.

Teile diesen Blogartikel!

Teile diesen Artikel:
Frau mit Kaffeetasse vor Küchenzeile mit weißem T-Shirt

Hallo, ich bin Victoria!

Als Expertin für gesunde & nachhaltige Ernährung unterstütze ich Dich & deine Familie dabei, eine ausgewogene Ernährung im Familienalltag umzusetzen.

1:1 Ernährungsberatung

Deine Kinder essen gefühlt jeden Tag das Gleiche und du bist von den Erwartungen an eine gesunde Ernährung überfordert?

Eine individuelle Beratung geht genau auf die Wünsche, Vorlieben und private Situation deiner Familie ein und kann somit punktgenau die Unterstützung bieten, die du dir wünschst.

Vorträge

Ihr fühlt euch im Kindergarten oder der Schule mit dem Thema Ernährung allein gelassen und möchtet Unterstützung, um die bestmögliche Betreuung zu gewährleisten?

Vorträge helfen dabei einzelne Ernährungsthemen besser zu verstehen und für sich individuell einzuordnen. Jeder Teilnehmer kann die Informationen, die ihn interessieren, mitnehmen und im Alltag umsetzen.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.