Nachhaltigkeit - Ernährung - Küchenalltag

Darum trage ich Periodenunterwäsche – Test und Funktion einfach erklärt

Periodenslip auf Wäscheleine im Garten

Periodenunterwäsche: wie funktioniert das Ganze und ist es ein Trend oder doch nachhaltige Alternative?

Nach der zweiten Schwangerschaft ließ die erste Periode etwas auf sich warten… doch wie das Amen in der Kirche wusste ich: Irgendwann wird der Tag kommen. Als es dann so weit war, bemerkte ich, dass ich die gängigen Utensilien für die Menstruation nicht mehr vertrage. Es hat sich unangenehm auf der Haut angefühlt und von Tragekomfort war ich meilenweit entfernt. Was nun? Ich googelte mal das Thema Periodenunterwäsche.

Schon lange liebäugelte ich mit Periodenunterwäsche und recherchierte auf anderen Blogs über die verschiedenen Anbieter und Varianten der Slips. Im Endeffekt war bei allen die Meinung ähnlich: Periodenunterwäsche ist ein sehr individuelles Thema. Wo manche die Slips zu dick oder ein unangenehmes „Raschelgeräusch“ wahrgenommen hatten, fanden andere diese wiederum sehr gut und waren begeistert.

Also hat bei mir im ersten Moment die Herstellungsart (Verzicht auf Silberchlorid und Bioziden) und der Preis eine Rolle gespielt. Meine Wahl fiel dann auf die Periodenslips von der deutschen Firma femtis.

Slips in Plastikverpackungen und Flyer mit Frau in Unterschwäsche
Meine Bestellung bei femtis

Meine Auswahl der Periodenunterwäsche

Insgesamt habe ich sieben Periodenslips bestellt. Dreimal das Modell Meja und jeweils zweimal Alwa und Kari. Ich trage Größe 38 in normaler Kleidung und habe die Slips daher in Größe M bestellt. Auf den ersten Blick beim Auspacken kamen mir die Hosen doch sehr groß vor, aber sie passen wunderbar und schneiden weder ein noch sitzen zu locker. Die Hosen verfügen über einen Schutzbereich, der aus mehreren Lagen besteht. So sind sie auslaufsicher und schützen den ganzen Tag.

Periodenslip Meja

Das Modell Meja ist für die stärkeren Tage konzipiert und kann Flüssigkeit von bis zu 2 Tampons aufnehmen. Durch den Schnitt der Hose fühle ich mich sicher an den ersten Tagen der Periode und muss keine Bedenken haben, dass etwas „danebengeht“.

Periodenslip Meja
Periodenslip Meja

Periodenslip Alwa & Kari

Die Modelle Alwa und Kari sind für die schwächeren Tage und ich nutze diese ab dem 3. Periodentag. Auch hier habe ich ein rundum gutes Gefühl.

Periodenslip Alwa
Periodenslip Alwa
Periodenslip Kari
Periodenslip Kari

Tragekomfort der Periodenunterwäsche

Ich habe die Slips jetzt zweimal genutzt und muss sagen, dass ich mich wirklich rundum wohl und sicher fühle. Das „Windelgefühl“, welches man häufig bei Binden hat konnte ich nicht feststellen und auch kein „rascheln“ oder „dicken Hintern“. In allen Modellen habe ich Sport oder Yoga gemacht und die Periodenslips haben mir die Bewegungsfreiheit geboten, die ich gebraucht habe. Bei Modell Meja habe ich die Polsterung im Schneidersitz auf der Yoga-Matte gespürt, aber das war mir weder unangenehm noch hat es mich eingeschränkt. Es war eher ein: Huch, da war ja was!

Handhabung der Periodenunterwäsche

Die Periodenslips vom Modell Meja habe ich ca. 6 – 8 Stunden am Tag getragen und dann ausgetauscht. Ich habe während meiner Periode alle Slips griffbereit im Badschrank liegen und kann somit schnell wechseln. Die benutze Hose wasche ich direkt im Waschbecken mit kaltem (!) Wasser aus und hänge sie zum Lufttrocknen auf. Die sieben Slips reichen bei mir, um den kompletten Zeitraum der Periode abzudecken. Es ist auch möglich, die Wäsche so zu planen, dass man einen Schwung Slips direkt noch mit wäscht, um sie dann nochmal zu tragen.

Mir ist aufgefallen, dass mein Gefühl für die Periode durch die Slips viel besser geworden ist. Ich merke, wie die Menstruation in Wellen kommt und viel landet dann meist direkt in der Toilette, da ich diesen Moment dann ausnutze um zu pinkeln. Vor allem morgens nach dem Aufstehen landet das meiste, was sich über Nacht angesammelt hat in der Toilette. Somit habe ich die Periodenslips noch nie „überstrapaziert“ und es ist nichts vorbeigelaufen.

Ich muss sagen, dass ich die Slips bisher nur bei mir zu Hause getestet habe. Die Handhabung unterwegs, vor allem im Büro oder anderen Arbeitsorten, könnte etwas schwierig werden. Die Firma femtis liefert Beutel mit, in denen man die benutzen Hosen transportieren kann, um sie dann zu Hause zu waschen, allerdings weiß ich nicht wie praktikabel das ist. Da sollte jede Frau schauen, wie die Möglichkeiten unterwegs sind und die hygienischen Bedingungen. Eine Idee wäre, die Periodenslips in Kombination mit einer Menstruationstasse zu nutzen, für ein Sicherheitsgefühl über mehrere Stunden.

Pflege der Periodenunterwäsche

Da bei mir die sieben Slips ausreichen, wasche ich sie nach Benutzung aus, lasse sie trocknen und dann landen sie mit der anderen dreckigen Wäsche im Wäschekorb.

Beim Sortieren muss ich nur darauf achten, dass die Periodenslips in den Korb mit der 40-Grad-Wäsche landen und anschließend nicht in den Trockner wandern. Da ich keinen Weichspüler nutze, stellt sich mir dieses Problem nicht. Hier findest du nochmal eine genaue Anleitung zur Pflege der Slips.

Bei der Herstellung der femits Periodenunterwäsche kommt kein Silberchlorid zum Einsatz. Somit haben die Slips eine Lebensdauer wie normale Unterwäsche und müssen nicht nach 2 Jahren ausgetauscht werden. Das finde ich wirklich klasse! Also kannst du selbst entscheiden, wie lange du die Slips tragen möchtest, aber ich denke, bei guter Pflege halten sie bestimmt über 3 Jahre. Genau genommen trägt man sie ja auch nur 12x im Jahr.

Mein Fazit zur Periodenunterwäsche

Ich komme super mit den Slips zurecht und kann sie wirklich nur empfehlen. Man muss sich im Klaren sein, dass man wieder viel näher an der Menstruation und dem Blut dran ist. Meine zwei Schwangerschaften und der daraus resultierenden Wochenfluss haben mich abgehärtet und ich habe damit gar kein Problem mehr. Wenn du also deine Tampons aktuell nur mit Einmalhandschuhen wechselst oder dich vor dem ganzen Thema ekelst, sind Periodenslips vielleicht nicht die richtige Wahl.

Bei der Handhabung zu Hause läuft alles super, allerdings bin ich mir wirklich unsicher für unterwegs bzw. im Büro. Sollte ich in nächster Zeit mal in so eine Situation kommen, dass ich keine Toilette in der Nähe habe und meine Periode ansteht, werde ich wohl auf eine Kombination aus Menstruationstasse und Periodenslips zurückgreifen. Zumindest für die ersten starken Tage. Diese Kombination kann ich auch allen Frauen empfehlen, die eine sehr starke Periode haben. Die Tasse nimmt den größten Teil auf und der Rest landet im Slip. So ist man doppelt abgesichert.

Ich kann euch nur raten: Probiert es aus!

Bei femtis könnt ihr unter 14 verschiedenen Modellen wählen und zu Hause natürlich auch anprobieren (über der normalen Unterwäsche versteht sich). Ich habe der ganzen Geschichte eine Chance gegeben und wurde nicht enttäuscht.

Solltet ihr es ausprobieren, schreibt mir gerne in die Kommentare, wie eure Erfahrungen sind.

Teile diesen Blogartikel!

Teile diesen Artikel:
Frau mit Kaffeetasse vor Küchenzeile mit weißem T-Shirt

Hallo, ich bin Victoria!

Als Expertin für gesunde & nachhaltige Ernährung unterstütze ich Dich & deine Familie dabei, eine ausgewogene Ernährung im Familienalltag umzusetzen.

1:1 Ernährungsberatung

Deine Kinder essen gefühlt jeden Tag das Gleiche und du bist von den Erwartungen an eine gesunde Ernährung überfordert?

Eine individuelle Beratung geht genau auf die Wünsche, Vorlieben und private Situation deiner Familie ein und kann somit punktgenau die Unterstützung bieten, die du dir wünschst.

Vorträge

Ihr fühlt euch im Kindergarten oder der Schule mit dem Thema Ernährung allein gelassen und möchtet Unterstützung, um die bestmögliche Betreuung zu gewährleisten?

Vorträge helfen dabei einzelne Ernährungsthemen besser zu verstehen und für sich individuell einzuordnen. Jeder Teilnehmer kann die Informationen, die ihn interessieren, mitnehmen und im Alltag umsetzen.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.